Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 14 Artikeln)

Japan-grün

Mit großem Aufwand kultivieren die Japaner ihren Grüntee-Anbau. So werden zum Beispiel so genannte Schattentees für einige Zeit mit Schilfmatten abgedeckt um den edlen Grüntee vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Das steigert den Chlorophyll-Gehalt des Tees wodurch das Blatt dunkler und der Tee gehaltvoller wird. Auch die bekannte Sorte Gyokuro wird so kultiviert. Ein hervorragender grüner Tee mit kurzem, dunklem und schwerem Blatt und gehaltvoller Tasse. Das Geschmackspektrum reicht hierbei von mild-süßlich und der typischen "Japanwürze" bis hin zu "spinatig". Je nach Intensität und Qualität kann ein Gyokuro so auch schon einmal extrem teuer werden.

Aber auch der einfachere grüne Tee aus Japan hat seinen Reiz und ist hierzulande sehr begehrt. Sencha, Bancha, Kukicha oder Genmai Cha sind beispielsweise deutlich weniger preisintensiv. Auch das Angebot an Bio-Tee aus Japan nimmt fortwährend zu und erfreut sich größter Beliebtheit.

Tee-Zubereitung:

Auf die Wassertemperatur sollte man unbedingt achten! Grüner Tee verträgt keine Temperatur über 80 °C. Dies gilt jedoch nicht für den eher weniger empfindlichen Bancha Tee.

Unser Tipp:

Und noch einen Tipp für den Grüntee-Liebhaber der viel unterwegs ist und keine Lust hat, für minderwertigen Tee auch noch viel Geld zu bezahlen. Es gibt für Sie eine wunderbare Lösung: Matcha, ein pulverisierter Gyokuro. Sie brauchen im Restaurant nur noch eine Tasse heißes Wasser zu bestellen und bis diese bei Ihnen ankommt hat sie meist die richtige Temperatur für Ihren Matcha. Er ist in kleinen Dosen verpackt und leicht mitzunehmen. Sie brauchen dann nur noch eine Messerspitze davon in das heiße Wasser einzurühren und Sie haben den vollendeten Tee-Genuss.

3.94 / 5.00 of 43 TEE & TEE Kundenbewertungen